T-Online baut VoIP-Angebot aus

NetzwerkeVoIP

Im Boom-Markt Voice over IP möchte T-Online stärker mitmischen und baut sein bisher stark beschränktes Angebot aus.

T-Online will groß in den VoIP-Markt einsteigen. Das berichtet das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe. Nach den zögerlichen Anfängen in der neuen Technologie – wohl aus Rücksicht auf die Konzernschwester T-Com – will T-Online nun richtig loslegen.

T-Online startete zwar zur letzten Cebit ein entsprechendes Angebot. Allerdings beschränkte sich das Paket lediglich auf einen Software-Client. Kunden von T-Online waren weder aus dem Festnetz erreichbar, noch gab es entsprechende Hardware, etwa Telefone.

Damit soll ab dem morgigen Dienstag Schluß sein: T-Online bietet seinen DSL-Kunden – etwa 3,5 Millionen – zum Start der neuen Tarife 120 bis 400 Freiminuten für Gespräche ins deutsche Festnetz. Gespräche zwischen T-Online-Kunden sollen kostenlos sein. Jede weitere Minute soll dann 2,9 Cent kosten. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen