4 GHz Taktung für neuen Pentium 4?

KomponentenWorkspace

Onlinehändler listen schon einen neuen Intel-Prozessor, von dem bei Intel noch nicht offiziell geredet wird. Die CPU ist nicht nur schneller, sondern auch doppelt so teuer.

Ein “Pentium 4 580”, der mit 4 GHz arbeiten soll, taucht überraschend in zahlreichen Preislisten auf – obwohl ein solcher Chips in den Intel-Roadmaps nicht genannt wird. Der hohe Preis jedoch deutet darauf hin, dass bei Intel vielleicht doch an einem 4-GHz-Chip gearbeitet wird – schließlich stellte Intel vor Kurzem auch schon mal unerwartet neue Pentium-M-Varianten an.

In Shops wie Norsk-IT, e-Bug und Style your Life ist der “Pentium 4 580,” schon gelistet, aber noch nicht lieferbar – bei einigen ist er schon wier verschwunden. Er kostet ungefähr 1500 Euro und ist damit rund zweieinhalb Mal so teuer wie der bisher schnellste Pentium 4 mit Prescott-Kern (670,- Euro).

Insider argwöhnen, durch die Modellnummer 580 könne man auf einen Prescott-Kern mit 1 MByte L2-Cache schließen. Weil alle Chips mit 64-Bit-Unterstützung eine 1 am Ende der Versionsnummer tragen, gehen die Marktkenner jedoch davon aus, dass der neue Pentium dies noch nicht beherrscht.

Die ursprüngliche Intel-Roadmap vom Oktober 2004 zeigte noch einen Pentium 4 mit 4 GHz, er verschwand aber aus allen nachfolgenden Listen des Herstellers. Dass er dennoch an den schnellen Chips arbeitet, ergibt sich aber schon aus der Tatsache, dass Intel seine üblichen Preissenkungen für ältere Modelle bislang verschoben hat. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen