Arcor-DSL jetzt mit 6 MBit/s

BreitbandNetzwerke

Durch den hohen Konkurrenzdruck beschleunigt der Festnetz-Konkurrent seine DSL-Flatrate auf 6 MBit/s. Die Flatrate dazu kostet 4,95 Euro im Monat – sofern der Kunde eine Arcor-ISDN-Verbindung hat.

Ab August soll der Privatkunden-DSL-Zugang von Arcor auch mit einer Geschwindigkeit von 6 MBit/s laufen. Zuvor hatte die Telekom Anfang Juli auf die neue Geschwindigkeit umgestellt, dann folgte Hansenet Mitte Juli, nun also auch Arcor.

Die Flatrate allerdings, die nur 4,95 Euro kostet, ist mit dem Arcor-ISDN-Anschluss kombiniert – der ist mit 25 Euro monatlich für die schnelle Variante immer noch billiger als der der Telekom. Wer mit Bandbreiten von nur 1 MBt/s auskommt, zahlt nur 10 Euro monatlich, 2 MBit kosten 15 Euro und 3 MBit sind für 20 Euro zu haben.

Wo es keine Arcor-Leitungen gibt, kann Arcor auch die DSL-Flatrate nicht so weit senken, doch für 9,95 Euro können auch die von Arcor verkauften T-DSL-Leitungen relativ günstig betrieben werden – die Telekom-Grundgebühr kommt natürlich obendrauf. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen