Defragmentierung: O&O Defrag V8 Professional
Aufräumkommando

Data & StorageSoftwareStorage

Defrag Professional lohnt sich für alle, die regelmäßig große Datenmengen bewegen. Die Software defragmentiert Festplatten automatisch im Hintergrund. Zudem arbeitet sie energiesparend.

Testbericht

Defragmentierung: O&O Defrag V8 Professional

Die neue Version von O&O Defrag Professional defragmentiert Festplatten unter Windows XP, Windows 2000 Pro, NT 4.0 Workstation, XP Tablet PC sowie XP Media Center. Entgegen der in Windows standardmäßig integrierten Defragmentierung lassen sich bequem Jobs anlegen, die regelmäßig die Aufräumarbeit übernehmen. Damit der User gleichzeitig weiterarbeiten kann, steuert O&O Activity Guard die Systemlast und begrenzt die Rechenleistung, die dem Aufräumprozess zugeordnet ist. Im Test benötigt das Tool passable 32,5 Minuten für das komplette Defragmentieren eines 142 GByte großen Laufwerks, das zu 32 Prozent fragmentiert ist.

Neu ist der Bildschirmschoner-Modus: Hier arbeitet die Software nur so lange, wie der PC nicht benutzt wird. Der hilfreiche neue Defrag-Assistent (One Button Defrag) ermittelt automatisch die optimalen Einstellungen. Defrag V8 beherrscht fünf Modi: Im Hintergrund, Auffüllen von Lücken, sortiert nach Zugriff, Modifikationsdatum und Dateiname. Für Notebooks ist ein Powermanagement integriert, so dass im Batteriemodus keine Defragmentierung stattfindet. Auch Wechsellaufwerke wie USB-Sticks werden unterstützt.

Insgesamt hinterlässt die neue Version einen sehr guten Eindruck. Der Preis von 50 Euro ist angemessen, wobei sich der Einsatz vor allem für Anwender lohnt, die regelmäßig große Datenmengen bewegen.


Testergebnis

Defragmentierung: O&O Defrag V8 Professional

Hersteller: O&O Software
Produktname: O&O Defrag V8 Professional

Internet: O&O Software Homepage
Preis: 50 Euro (Aktuelle Software im testticker.de-Softwareshop)

Das ist neu
– vollständige Automatisierung per One Button Defrag
– Powermanagement für Notebooks
– Bildschirmschoner-Modus nutzt Arbeitspausen

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows NT4/2000 Professional/XP
Prozessor: Pentium II/200 MHz
Arbeitsspeicher: 64 MByte

Pro & Contra
+ automatische Defragmentierung im Hintergrund
+ Unterstützung von Wechsellaufwerken

Gesamtwertung: sehr gut
Leistung (50%): gut
Ausstattung (30%): sehr gut
Bedienung (20%): sehr gut