PC-Markt wächst im zweiten Quartal um rund 17 Prozent

KomponentenWorkspace

Die höchste Wachstumsrate seit fünf Jahren wird gleich von zwei Marktforschungs-Unternehmen gemeldet – und die echten Zahlen übertreffen sogar noch die Vorhersagen.

Weltweit wurden im zweiten Quartal 2005 16,6 Prozent mehr PCs ausgeliefert. Damit wurde nach Mitteilung von Marktforschern die höchste Quartals-Wachstumsrate seit fünf Jahren erzielt.

Diesen Rekordzahlen des Marktforschers IDC stehen die Einschätzungen des Konkurrenzunternehmens Gartner laut AP nur geringfügig nach. Auch Gartner stellt eine nur geringfügig niedrigere Wachstumsrate von 14,8 Prozent fest. Beide Unternehmen teilen mit, dass damit die eigenen Prognosen für diesen Zeitraum deutlich übertroffen wurden.

Als Grund für das anhaltende Wachstum gelten die weiterhin sinkenden Preise und ein weiterhin wachsender Markt. Am stärksten profitiert von dieser Entwicklung hat laut IDC Dell: Mit einem Wachstum von 23,7 Prozent im zweiten Quartal wurde der Abstand zur Nummer Zwei, Hewlett Packard, ausgebaut – dort musste man sich mit einer Zuwachsrate von 16,3 Prozent begnügen. (dj)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen