Amazon und Cendant streiten um Trivialpatente

CloudNetzwerkeServer

Nachdem Cendant Amazon verklagt hatte, weil deren Funktion “diese Artikel interessieren andere Käufer dieses Produktes” ein angebliches Cendant-Patent verletzen würden, schlägt Amazon mit einer Gegenklage über vier Shopping-Patente zurück.

Amazon.com hat nun mit einer Gegenklage auf Cendant Publishings Anschuldigungen reagiert. Cendant hatt behauptet, die Idee, Interessen anderer Käufer des gleichen Produktes anzuzeigen, sei patentrechtlich geschützt. Amazon klagt nun zurück: Cendant würde gleich gegen vier Amazon-Patente für das Online-Shopping verstoßen. Gestern erst ging eine Pressemitteilung zum Thema an US-Journalisten; die Klage wurde allerdings schon im Juni beim Bezirksgericht in Washington eingereicht.

Die Gegenklage sei nur eine Verteidigungsmaßnahme, erklärt Firmensprecherin Patty Smith. Man hätte nie das Recht auf diese Patente eingefordert, wenn Cendant seinerseits nicht geklagt hätte. Der größte Onlineshop der Welt hatte bis vor kurzem selbst mit Patentklagen gegen die Konkurrenz gekämpft, doch inzwischen fordert das Management sogar eine Änderung im Patentrecht: Den Schutz trivialer Methoden solle man gefälligst aufgeben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen