Trend Micro: 8 Millionen Dollar Schaden durch Update-Panne

SicherheitSicherheitsmanagement

Wegen eines fehlerhaften Updates, das Trend Micro im April ausgeliefert hatte, muss der Antiviren-Spezialist nun seine Gewinnprognose senken.

Trend Micro hat seine Gewinnprognose für das letzte Quartal um 16,7 Prozent zurückgeschraubt. Grund sind nicht nur schwache Umsätze, sondern auch Kosten in Höhe von 8,1 Millionen Dollar, die durch ein fehlerhaftes Update Ende April 2005 verursacht wurden. Dieses war zwar nur für 90 Minuten verfügbar, gelangte aber in diesem Zeitraum auf tausende Rechner. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen