Microsoft legt Patentstreit über Netzwerkfunktionen von Longhorn bei

PolitikRecht

Mit einer außergerichtlichen Einigung hat Microsoft die Klage eines Start-Up-Unternehmens abgewendet, das in Anspruch nahm, Patentrechte an einer Technologie zu haben, die in das neue Betriebssystem Longhorn integriert werden soll.

Das Start-Up-Unternehmen Alacritech hatte im letzten August eine Klage eingereicht und behauptet, Microsoft nutze bei der in Longhorn integrierten Netzwerk-Technologie “Chimney-Patente”, die Alacritech entwickelt habe.

Bei der Technologie geht es um die Beschleunigung des Datenverkehrs mittels TCP/IP. Alacritech hatte sich bereits in einem einstweiligen Verfahren gegenüber Microsoft durchgesetzt; die jetzt gefundene Vereinbarung soll sicherstellen, dass es nicht zu Verzögerungen bei der Markteinführung von Longhorn kommt, berichtet das Nachrichten-Netzwerk NewsForge.

Einzelheiten über den Vergleich wurden nicht bekannt, und Microsoft geht offiziell weiterhin davon aus, dass es sich bei Chimney um eine In-House-Entwicklung handelt. (dj)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen