Baut Hewlett Packard bald 25 000 Stellen ab?

JobsKarriereKomponentenWorkspace

Das Wall Street Journal spekuliert über eine einschneidende Restrukturierung des neuen HP-Chefs Mark Hurd. Demnach schwingt der Boss demnächst die Job-Axt, um die Firma schlanker zu machen.

Nachdem die langjährige HP-Chefin Carly Fiorina gehen musste, werden die Zeiten wohl wieder härter, meint das Wall Street Journal. In einem aktuellen Bericht spekuliert die Wirtschaftszeitung über einen Abbau von bis zu 25 000 Stellen.

Externe Branchen-Analysten reden mal von 5000, mal von 15 000 geplanten Opfern – so oder so scheinen einschneidende Veränderungen auf die Belegschaft zuzukommen. Am Dienstag der kommenden Woche soll das Restrukturierungsprogramm vorgestellt werden, berichtet die Zeitung – ohne Nennung weiterer Daten, denn die bekam sie trotz Nachfragen noch nicht. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen