PC-Spiele-Patch schaltet Nacktszenen frei

Allgemein

Wie der österreichische Infodienst Der Standard berichtete, verstecken sich im Vieospiel “Grand heft Auto: San Andreas” nicht ganz jugendfreie Szenen.

Das Spiel “Grand Theft Auto: San Andreas” ist nicht nur gewalttätig, sondern auch noch pornografisch, schreibt die österreichische Zeitung “Der Standard”. Die Entwickler versteckten die nicht ganz jugendfreien Szenen allerdings. Im Internet ist aber nun ein Patch in Umlauf, der nur offenbart, woran die Schmuddelkinder der Softwareschmiede “Rockstargames.com” dachten. Denn der kleine Patch des niederländischen Programmierers Patrick Wildenborg (den wir aus rechtlichen Gründen nicht verlinkt haben) hat nach Angaben des Schreibers keinerlei zusätzlichen Szenen hinzugefügt, sondern nur vorhandene freigeschaltet.

Der Patch heißt “Hot Cofee” und hat bereits bei der sonst freiheitlichen New York Times eine heftige Diskussion ausgelöst. Der kalifornische Abgeordnete Leland Yee beschuldigt nun die Jugendschutz-Prüfstelle ESRB, das Spiel nicht richtig eingeordnet und somit Kindern zugänglich gemacht zu haben.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt – andere News-Services verlinken nun sogar auf Videos der eindeutigen Szenen in dem Spiel. Pfui! (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen