Dell bringt ersten Dual-Core-Server

CloudNetzwerkeServer

Dell tritt wie immer spät, aber gewaltig in einen Marktbereich ein: Für einen Einstiegspreis ab 577 Euro können kleine und mittlere Unternehmen nun Server mit Dual-Core-Prozessoren beim Direktversender erwerben.

Der neue Server Dell PowerEdge SC430 arbeitet erster Dell-Server mit einem Dual-Core-Prozessor von Intel. Die Geräte mit zwei Prozessorkernen in einem einzigen Chip erhöhen die Leistung bei geringeren Produktionskosten für die Rechner – ein gefundenes Fressen also für Dell – das Unternehmen wartet immer ab, bevor es seine Geräte günstig auf den Massenmarkt werfen kann.

Der Rechner ist in frei wählbarer Ausstattung zu haben: Bis zu 4 GByte DDR2-Arbeitsspeicher verträgt das Gerät, des enthält drei PCIe- und zwei 32-Bit/33-MHz-PCI-Ports, nimmt wahlweise SATA- oder U320-SCSI-Festplatten auf, steht sich aber auch mit den zusätzlich erhältlichen Bandlaufwerken Travan-TR-40- und DAT72. Selbst bei Software stehen wahlweise Darüber hinaus lässt sich der neue Server wahlweise Windows Server 2003, Red Hat Linux oder Novell Suse Linux zur Auswahl. Auf Wunsch wird auch der Windows Small Business Server (SBS) 2003 Service Pack 1 vorinstalliert.

Die kleinste Ausbaustufe ist ab 577 Euro erhältlich (mit Intel Celeron D-Prozessor 2,53 GHz, 256 MByte ECC DDR2-Arbeitsspeicher, CD-ROM-Laufwerk und 40 GByte SATA-Festplatte), alle weiteren Angebote kosten natürlich extra. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen