Siemens entwickelt Mobilfunk-Lösung mit Airbus

MobileMobilfunk

Der Elektronikhersteller Siemens kooperiert mit dem Flugzeugbauer Airbus, um am Trend zum Telefonieren in den Lüften teilzuhaben. Bereits im nächsten Jahr soll ein entsprechendes GSM-Angebot marktfähig sein.

Bei der von Siemens und Airbus angestrebten Lösung für das Telefonieren in Airbus-Flugzeugen soll hinter der Verkleidung der Kabine eine sogenannte “Siemens nano GSM/GPRS Basisstation” entlanggeführt werden, die an jedem Sitzplatz die Nutzung von GSM-Mobilgeräten ermöglicht.

Airbus wird sich darum kümmern, diese Technologie in die vorhandenen elektronischen Systeme zu integrieren, um Störungen zu vermeiden. Anschluss zum GSM-Netz sollen die Telefonierer an Bord der Flugzeuge über eine Satellitenverbindung erhalten. Beabsichtigt ist auch, die Technologie in einem weiteren Schritt für die Nutzung von WLANs auszubauen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen