Google siegt im Streit um Tippfehlerdomains

NetzwerkePolitikRecht

Der Suchmaschinenbetreiber bekommt zahlreiche Adressen wie gookle.com und gfoogle.com zugesprochen.

Das Schiedsgericht für Domain-Streitigkeiten National Arbitration Forum hat Google die Rechte an einer Reihe von Webadressen zugesprochen, die der Russe Sergey Gridasov zwischen Dezember 200 und Januar 2001 über die Firma Computer Services Langenbach, bekannt durch Joker.com, registriert hatte. Diese variierten die URL des Suchmaschinenbetreibers mit typischen Tippfehlern wie googkle.com, ghoogle.com, gfoogle.com sowie gooigle.com und leiteten Besucher unter anderem auf Seiten mit Viren und Trojanern weiter. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen