Internet-Radio: Magix Webradio Deluxe
Alternative zum File-Sharing

Software

Musikfans können sich freuen: Mit Webradio Deluxe können sie Musik kostenlos und legal aus dem Internet beziehen. In der Software sind bereits hunderte von Radiosendern vorprogrammiert.

Testbericht

Internet-Radio: Magix Webradio Deluxe

Hunderte von Radiosendern sind bei Webradio Deluxe bereits vorprogrammiert. Von ihnen kann der Anwender Musik kostenlos und legal aus dem Internet beziehen. Nach einem Doppelklick auf eine der Radiostationen, die nach Genre und Ländern sortiert sind, kann der User mithören. Unterstützt werden Sender, die mit einem WAV-, MP3- und OGG-Stream senden.

Alle Aufnahmemöglichkeiten funktionieren im Test problemlos: Entweder zeichnet der Musikfan per Knopfdruck sofort auf und programmiert Start- und Endzeitpunkt der Aufnahme, oder er nutzt die Time-Shift-Funktion. Auf dem Test-PC wird die Musik nach einigen Sekunden flüssig abgespielt.

Sofern der Sender die Titelinformationen mitsendet, schneidet Webradio Deluxe die Aufnahme sofort in einzelne Tracks. Mit der Brennfunktion kann der Anwender dann daraus eine Audio- oder MP3-CD erstellen.

Wem das »Saugen« aus Tauschbörsen zu riskant und das Kaufen von CDs zu teuer ist, der löst dank der einfachen Bedienung sowie den praktischen Automatisierungen von Magix Webradio Deluxe beide Probleme im Handumdrehen.


Testergebnis

Internet-Radio: Magix Webradio Deluxe

Hersteller: Magix
Produktname: Webradio Deluxe

Internet: Magix Homepage
Preis: 20 Euro (Aktuelle Software im testticker.de-Softwareshop)

Das ist neu
– Hunderte von Webradios voreingestellt
– brennt Songs auf CD

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 2000/XP
Prozessor: Pentium III/600 MHz
Arbeitsspeicher: 128 MByte

Pro & Contra
+ schneidet einzelne Tracks automatisch zurecht
+ Time-Shift-Funktion
– zeigt nicht an, ob Sender on- oder offline ist

Gesamtwertung: sehr gut
Leistung (50%): sehr gut
Ausstattung (30%): gut
Bedienung (20%): sehr gut

Autor: natalie
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen