Notebook: Dell Inspiron XPS Gen 2
Perfekt für Zocker

MobileNotebook

Spieler aufgepasst: Das XPS-Highend-Notebook Gen 2 von Dell ist das Nonplusultra für mobile PC-Zocker. Grund dafür ist der sehr flotte Grafikchip Nvidia Geforce 6800 Ultra, der höchste 3D-Performance verspricht.

Testbericht

Notebook: Dell Inspiron XPS Gen 2

Hauptsächlich eine Klientel hat Dell beim Verkauf des XPS-Highend-Notebooks im Sinn: die bislang im Notebook-Markt vernachlässigten Spieler. Das mit 4,2 Kilogramm vergleichsweise schwere XPS Gen 2 protzt mit 17-Zoll-TFT-Display, 100-GByte-Festplatte und dem extrem flotten Grafikchip Nvidia Geforce 6800 Ultra mit 256 MByte Grafikspeicher. Bei den Desktop-Grafikkarten bedeutet der Zusatz »Ultra«, dass der Chip gegenüber der Standardversion vier zusätzliche Pixelpipelines hat. In der Mobil-Variante steht »Ultra« für den erhöhten Takt des Geforce-Chips: Beim XPS Gen 2 treibt Dell den Takt auf 450 MHz hoch. Das Gehäuse bietet genügend Platz, um den Chip ausreichend zu kühlen.

Das Resultat des Chip-Tunings kann sich sehen lassen: 3140 Punkte beim 3D Mark 2005 (Auflösung: 1280 x 1024 Pixel, 4faches Anti-Aliasing) übertreffen die Ergebnisse mit bisherigen Notebooks klar. Das XPS Gen 2 liegt damit sogar auf dem Level aktueller Desktop-PCs mit schnellen Grafikkarten wie einer Geforce 6800 GT. Der Ego-Shooter Doom 3 läuft im Timedemo-Test mit hoher 1280er-Auflösung bei 4fach-Anti-Aliasing mit stattlichen 42 Frames pro Sekunde.

Probleme beim Zocken könnte das 17-Zoll-Display bereiten: Dank glatter Oberfläche zeigt es zwar kräftige Farben mit hohen Kontrasten und ein sattes Schwarz. Gleichzeitig stören aber vor allem bei dunklen Bildinhalten Spiegelungen auf dem Display und führen nicht zuletzt bei düsteren Ego-Shootern zu lästigen Irritationen. Für Standard-Windows-Anwendungen ist zudem die Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln sehr hoch, so dass Icons zu klein dargestellt werden.

Für mobile PC-Zocker ist das 3280 Euro teure Dell Inspiron XPS Gen 2 derzeit das Nonplusultra. Wer jedoch nur ein flottes Desktop-Ersatz-Notebook mit großem TFT-Bildschirm sucht, greift besser zum günstigeren Acer Travelmate 8104 (siehe PC Professionell 07/05).


Testergebnis

Notebook: Dell Inspiron XPS Gen 2

Hersteller: Dell
Produktname: Inspiron XPS Gen 2

Internet: Dell Homepage
Preis: 3280 Euro (Stand 08/05. Aktuelle Preise im Preisvergleich)

Technische Daten
Prozessor: Intel Pentium M 770
Speicher: 1024 MByte DDR333
Festplatte/Hersteller: 100 GByte/Hitachi
Display/Auflösung: 17 Zoll/1920 x 1200 Pixel
Maße/Gewicht: 394 x 42 x 288 mm/4,2 kg

Messwerte
Content Creation Winstone 2004: 29,9 (29,0) Punkte
Akkulaufzeit: 1:56 (4:14) h:min
Lautstärke: 36,0 (40,3) dB(A)

Pro & Contra
+ extrem hohe 3D-Performance
– Display spiegelt stark

Gesamtwertung: sehr gut
Leistung (40%): sehr gut
Ausstattung (30%): sehr gut
Ergonomie (20%): befriedigend
Service (10%): befriedigend
Referenz: Dell Inspiron 9200