Google produziert Toolbar endlich auch für Firefox

E-CommerceMarketingNetzwerke

Die Google Toolbar soll noch in dieser Woche in einer Version für den Alternativ-Browser fertig sein, kündigte das Suchmaschinen-Unternehmen in einer Mail an die Mozilla-Entwickler an.

Die Toolbar für Firefox soll am Donnerstag erscheinen. Doch schon bisher haben Mozilla-Entwickler das Ruder selbst in die Hand genommen: Die “Googlebar” wird in vielen verschiedenen Versionen angeboten; die mehrsprachige Variante, Googlebar Light für die Nutzer, die nicht überfrachtet werden wollen, sowie eine Vollversion, die alles bietet, was eigentlich auch die IE-Version des Google-Originals kann.

Einige der Firefox-Erweiterungen liefern zudem mehr Stoff für Kontrollfreaks: Die Version “Google Bar with Pagerank” etwa kann um die Firefox-Erweiterung “SearchStatus” ergänzt werden und zeigt neben dem Google PageRank auch ein Pulldown-Menü, über das es Informationen wie Backlinks, Google-Indexbestand, Robots.txt, Kopien bei Archive.org oder Whois-Informationen über die Domain ausgibt. Google selbst will Platz lassen für Firefox-Erweiterungen – auch in seiner Toolbar.

Der PopUp-Blocker ist nicht enthalten – Firefox hat ja selbst schon einen. Eine Mail von Google-Mitarbeiter Fritz Schneider entschuldigt sich bei den Mozilla-Entwicklern für die lange Reaktionszeit und verspricht, die Links zu der “Googlebar” in der “echten” Toolbar von Google aufrecht zu erhalten, um die beiden Tools miteinander verquicken zu können.

Am Mittwoch soll eine Pressemitteilung veröffentlicht werden, am Donnerstag die Google Toolbar für Firefox. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen