Lieferschwierigkeiten bei ATi steigern Nvidias Umsätze

WorkspaceZubehör

Weil ATi Schwierigkeiten bei der neuen Radeon Grafikkarte hat, greifen PC-Hersteller und Kunden zum Nvidia-Konkurrenzmodell.

Wie aus Taiwan, und dort von nicht näher benannten Mainboardherstellern zu erfahren ist, leidet ATi nach wie vor unter Herstellungsproblemen beim aktuellen Flaggschiff R520.

Das begünstigt Konkurrenten Nvidia, dessen Grafikkarten lange unter dem technischen Vorsprung ATis zu leiden hatten.

Der Wechsel auf einen 90-Nanometer-Herstellungsprozess dauert länger als erwartet, so dass Nvidias derzeitig führende GeForce 7800 wieder verstärkt von PC-Herstellern und Systemintegratoren eingesetzt wird. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen