Exploit für Leck in Outlook Express

SicherheitSicherheitsmanagement

Für das von Microsoft im Rahmen des letzten Patch Day gestopfte Leck in Outlook Express gibt es nun einen Exploit.

Das Leck erlaubt es beim Zugriff auf Newsserver einen Speicherüberlauf auszulösen und zum Ausführen von eigenem Code zu nutzen. Microsoft hatte das Problem vor zwei Wochen mit dem Security Bulletin MS05-30 gestopft. Dieses sollte spätestens jetzt eingespielt werden, denn den Sicherheitsexperten von iDefense zufolge ist ein Exploit aufgetaucht. Betroffen sind Nutzer von Outlook Express 5.5 und 6 unter Windows 2000 und Windows XP mit SP1. Wer das SP2 installiert hat, ist sicher. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen