Monitore, Plasmadisplays
Lebensdauer von Monitoren

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Als Computermonitore noch grün waren, musste man sie vor dem Einbrennen schützen: Wurde tagein, tagaus dieselbe Eingabemaske dargestellt, brannte sich dieses Bild im Lauf der Zeit in die Leuchtschicht der Mattscheibe ein und war als dunkler Schatten sichtbar.


Lebensdauer von Monitoren ___

Als Computermonitore noch grün waren, musste man sie vor dem Einbrennen schützen: Wurde tagein, tagaus dieselbe Eingabemaske dargestellt, brannte sich dieses Bild im Lauf der Zeit in die Leuchtschicht der Mattscheibe ein und war als dunkler Schatten sichtbar. Dieses Problem tritt auch bei Geräten mit Plasmatechnik auf. Auch hier wird ein Leuchtmittel eingesetzt, das sich mit der Zeit abnutzt. Bei wechselnden Bildern ist das kein Problem, weil sich die Leuchtdauer der Pixel verteilt: Jeder Bildpunkt ist mehr oder weniger zufällig an oder aus. Die lang andauernde Anzeige desselben Bildes, also etwa einer Werbeanzeige, eines Firmenlogos oder desselben Hintergrundes führt dagegen meist zu Einbrennungen.

Diese Vorsichtsmaßnahmen helfen dagegen:
? Den Bildschirm immer ausschalten, wenn er nicht gebraucht wird.
? Beim Einsatz als Computermonitor einen Bildschirmschoner aktivieren.
? Kontrast und Helligkeit möglichst niedrig wählen.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen