Japanische Firma bietet Wachroboter an

SicherheitSicherheitsmanagement

Roboter sollen Gebäude bewachen, Feuer melden, Eindringlinge filmen und Wachpersonal einsparen.

Die japanische Firma Sohgo Security stellte aktuell in Tokyo den “Guardrobo D1” vor, das berichtet aktuell der Newsdienst Reuters.

Der 109 Zentimeter hohe Roboter rollt auf vorprogrammierten Wegen durch Gebäude und zeichnet mit Kameras und anderen Sensorien ungewöhnliche Dinge wie Feuer, Wassereinbruch oder Einbrecher auf. Waffen hat die Maschine (bisher) nicht zur Verfügung.

Sohgo sieht einen wachsenden Markt für Wachroboter, bedingt durch die zunehmende Überalterung der japanischen Gesellschaft, die immer weniger junges, aktives Wachpersonal zur Verfügung stellt. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen