Mobilcom greift mit 9,9 Cent-Tarif an

MobileMobilfunkSmartphone

Mobilcom greift mit einem neuen Inklusivminuten-Tarif auf dem Mobilfunkmarkt an. Besonders Vieltelefonierer sollen angesprochen werden. Umgerechnet erhält man einen Minutenpreis von 9,9 Cent in alle deutschen Netze.

Der Mobilfunkbetreiber Mobilcom läutet mit einem neuen Tarif den nächsten Preisrutsch bei Handy-Telefonaten ein. Für 19,80 Euro erhält der Nutzer monatlich 200 Freiminuten, die wie üblich im 60/1-Takt abgerechnet werden. Die erste Minute eines Gesprächs wird also stets voll bezahlt, die weitere Dauer aber sekundengenau verrechnet. Rechnet man das Kontingent auf die einzelne Minute herunter so erhält man einen Preis von 9,9 Cent pro Minute. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung hervor.

Ab der 201. Minute zahlt man allerdings 39 Cent für jede weitere Gesprächseinheit. Für eine SMS sind 20, für eine MMS 39 Cent vorgesehen. Für Vieltelefonierer, die monatlich die 200 Minuten recht exakt ausnutzen, bietet sich hier ein wirklich günstiges Angebot. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen