40-Millionen-Datendiebstahl führt zu erster Phishing-Welle

SicherheitSicherheitsmanagement

Am selben Tag kursieren bereits Phishing-Emails, die im Kielwasser des bisher grössten Datendiebstahl operieren.

Kriminellen war es gelungen, aus einem schlecht gesicherten Windows-Server ganze 40 Millionen Datensätze von Mastercard-Besitzern zu stehlen (wir berichteten).

Jetzt tauchen bereits die ersten Social Exploits auf: Weitere Kriminelle versuchen die Verwirrung rund um die Mastercard-Blamage auszunutzen und versenden typische Phishing-Emails, in welchen verunsicherte Kreditkartenbesitzer aufgefordert werden, sich auf einer eigens eingerichteten Website neu zu registrieren – was natürlich verhängnisvoll wäre. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen