NetApp kauft Storage-Securityfirma

Big DataData & StorageNetzwerkePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagementStorage

Die Network Appliance Inc. kündigte heute Kaufabsichten für das Start-Up Decru an. Für 272 Millionen Dollar holt sich die Netzwerkfirma die Eintrittskarte für den rasch wachsenden Markt der Storage-Security.

Die Network Appliance Inc. kündigte gestern an, die Fima Decru Inc. zu kaufen. Der noch kleine, aber feine und schnell wachsende Markt für Security rund um Storage-Systeme soll so für die Netzwerk- und Speichrsystemfirma erschlossen werden.

Börsenanalysten sehen NetApp als Speerspitze in diesem Bereich. Es werde sicherlich bald noch eine Reihe weiterer Firmenkäufe rund um Speichermedien-Sicherheit geben. Seit Unternehmen durch eine Reihe spektakulärer Datendiebstähle aufgeschreckt genug sind, um mehr Geld für Verschlüsselungs- und Abwehrmechanismen einzusetzen, klingelt die Kasse in den Augen der Börsianer, wenn sie von Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl hören. Die Börsenkurse auh der Mitbewerber, etwa NeoScale, steigen.

Weil neue US-Gesetze zudem eine Verschlüsselung von gespeichertem sensitivem Datenmaterial fordern, sieht NetApp eine rosige Zukunft in diesem Markt.

Decru’s Software “Data Fort network appliance” schützt Daten auf Harddisks, Bandlaufwerken sowie in E-Mails. 256-Bit AES-Schlüssel chiffrieren die Daten, die Appliance kümmert sich im Hintergrund um die Verschlüsselung, Speicherung, um sichere Logins, Authentifizierung und Zugang zu den Daten. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen