Microsoft entwickelt P2P-Plattform

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Die perfekte Tauschbörse oder nur ein weiteres Systemtool aus Redmond: Microsoft kündigt Avalanche an.

Software-Ingenieure bei Microsoft stellten eine P2P-Software namens “Avalanche” vor, die um etwa ein Viertel schneller arbeiten soll als herkömmliche Filesharing-Systeme wie das verbreitete BitTorrent.

Eine der Hauptverbesserungen ist die Fähigkeit des Clients, in beliebiger Reihenfolge heruntergeladene Datei-Stücke ordnen zu können.

Allerdings gibt sich der Remonder Konzern alle Mühe, darauf hinzuweisen, dass Avalanche ausschliesslich für legale Zwecke verwendet werden darf. Andernfalls wär’s ja auch zu peinlich. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen