Spyware-Firma bezahlt 7,5 Millionen Strafe

Sicherheit

Spyware zahlt sich doch nicht aus: Intermix bezahlt und beendet das Spionieren, die Alternativen wären düster.

Der Internet-Werbespezialist und Spyware-Hersteller Intermix Media Inc.mit Sitz in Los Angeles verpflichtet sich zur Zahlung von 7,5 Millionen US-Dollar und sofortiger Einstellung aller Spyware-Aktivitäten – um Schlimmeres zu vermeiden.

Der gefürchtete New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer (“the Blitzer”) hatte sich vorgenommen, etwas gegen Spyware zut un – mit Erfolg, wie man sieht. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen