Intel bringt Version 9.0 seiner Compiler für Multicore-Anwendungen

DeveloperIT-ProjekteKomponentenSoftwareWorkspace

Mit den Compilern der Version 9.0 für C++ und Fortran hat Intel neue Tools für Software-Entwickler angekündigt, mit deren Hilfe Multi-Thread-Anwendungen auf Plattformen mit mehreren CPU-Cores programmiert werden können. Die neuen Compiler sollen zudem die Sicherheit von Linux und Windows Applikationen verbessern.

Laut Bill Savage, General Manager der Intel Software Products Division, sollen Programme, die mit den neuen C++- und Fortran-Compilern in der Version 9.0 kompiliert sind, in Multi-Core und Threaded-Umgebungen “signifikant” schneller sein.

Mit den neuen Intel-Compilern lassen sich Anwendungen entwickeln, die Multi-Threading effizient nutzen und Intels Multi-Core und Hyper-Threading Technologien besser ausnutzen. Die Compiler enthalten eine Auto-Parallelisierungs-Funktion, die automatisch in Applikationen nach Möglichkeiten sucht, mehrere Ausführungs-Threads zu herzustellen. Außerdem unterstützen sie vollständig OpenMP 2.5.

Die Intel Compiler Version 9.0 sind die neuesten Mitglieder einer Reihe von Entwicklungsprodukten, die einen optimierten Binärcode für Multi-Core Prozessoren produzieren. Sie bieten, so Intel, durch die geringere Anfälligkeit gegenüber Buffer Overflows Unterstützung für Sicherheitsmerkmale in Linux-Umgebungen, die den Sicherheitsmerkmalen in Windows-Umgebungen entsprächen. Die Sicherheitsoptionen stellen laut Intel “eine bedeutende Verbesserung der Sicherheit in C und C++ Applikationen” dar.

Die Version 9.0 des Intel C++ Compilers ist ab sofort erhältlich und kostet 399 Dollar für Windows oder Linux. Die Version 9.0 des Intel Fortran Compilers kostet 499 Dollar für Windows oder Linux. Die Compiler sind per Download oder auf CDs direkt von Intel und über den Fachhandel erhältlich. (mk)
( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen