Google zeigt in Video-Suche Vorschau auf Clips

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Offenbar plant der Suchdienst eine Zukunft m Bereich “Video on demand”.

Die mit der geplanten Videosuchfunktion von Google gefundenen Filme sollen mit einer Vorschaufunktion angezeigt werden: Zehn Sekunden eines Videos werden künftig direkt von der Google-Website abgespielt. Der Link zum Download oder Video-Stream des kompletten Films ist dann beim gefundenen Anbieter erhältlich – sofern dieser auch auf Google verlinkt. Die berichten US-Websites unter Berufung auf die üblichen “informierten Kreise”.

Google will den Filmsuchdienst noch in diesem Sommer starten. Der Dienst “Google Video” zeigt bislang nur Text-Transskripts von Beiträgen, die über TV-Stationen ausgestrahlt wurden. Erzkonkurrent Yahoo ist schon weiter: In einer Suche nach Videos, die sich ähnlich wie Bilder-Suchmaschinen am Text orientiert, wird auf die Clip-Anbieter verwiesen – kein Wunder, dass Google da noch ein bisschen weiter gehen will.

Google will mit der erweiterten Video-Suche Geld verdienen – so sollen etwa zu bestimmten Themen Werbespots eingeblendet werden – als kostengünstige Alternative zu TV-Spots. Dazu will der Suchmaschinenanbieter mit Content-Anbietern kooperieren – etwa verkaufte Werbung in gefundene Video-Streams einbauen oder als “sponsored Links” darstellen. Auf diese Art ließe sich eine zentrale Video-on-demand-Plattform auf Basis der Suchmaschine produzieren, heißt es in den Reports.

Strittig sind aber noch die Verteilung de Traffic-Kosten für das Streamen und die Urheberrechts- bzw. Copyright-Fragen. Bis also aus der Videosuche ein vollwertiger Video-on-Demand-Dienst wird, kann es noch eine Weile dauern. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen