Notebooks machen krank

MobileNotebook

Nach dem SMS-Daumen wird die IT-Welt durch ein weiteres neues Krankheitsbild bereichert: Haltungsschäden durch übermäßigen Notebook-Gebrauch.

Einer Untersuchung der Cornell University zufolge fehlten in den USA im Jahr 2003 mindestens 9200 Angestellte wenigstens einen Arbeitstag wegen Haltungsbeschwerden, die durch Notebooks verursacht wurden ? Tendenz steigend. Denn die Mobil-Rechner dienen zunehmend als Desktop-Ersatz, mit der Folge, dass sich immer mehr Angestellte dauerhaft an den ergonomisch unsinnigen Geräten abmühen

Laut Alan Hedge, dem Leiter der Ergonomie-Labors an der Universität, könne sich der Benutzer lediglich aussuchen, “welchen Teil des Körpers er verletzen will”. Steht die Tastatur richtig, ist der Bildschirm viel zu niedrig; ist der Bildschirm auf der richtigen Höhe, sei die Tastatur denkbar ungünstig platziert. Die Folge: Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen sowie Probleme mit Handgelenken und Ellenbogen.

Für die regelmäßige Arbeit am Notebook, so die Experten, sei es deshalb unerlässlich, wenigstens einen externen Monitor und eine externe Tastatur anzuschaffen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen