Neuer Trojaner “small.axr” täuscht Fang von Osama Bin Laden vor

SicherheitSicherheitsmanagement

Seit gestern Abend verbreitete sich laut BlackSpider Technologies ein Trojaner mit der Bezeichnung “small” in über einer Million E-Mails weltweit.

Insbesondere die jahrelang mit Bildern des Schurken Osama Bin Laden gefütterte amerikanische Masse dürfte auf die Texte der Trojaner-Mail hereinfallen: Der Schädling behauptet, die USA hätten den islamistischen Terrorpaten gefangen und fordert dazu auf, den Fernseher einzuschalten. Da CNN noch kein Bildmaterial vorläge, habe der Absender Fotos des Militärsenders PPV als Diashow im Anhang der Mail gesendet, berichtet die Firma BlackSpider Technologies.

Natürlich enthält das Attachment wie zu erwarten eine ausführbare Datei mit dem Trojaner, der weitere Malware aus dem Internet nachlädt. Der Dateianhang ist mit nur 4 KByte sehr klein, daher die Bezeichnung des Trojaners “small”.

Um 20:00 Uhr tauchte der erste Small-Trojaner in den vom E-Mail-Security Service Provider BlackSpider verwalteten Mailboxen auf. Zwischen 23:30 und 1:00 Uhr wurden schon stündlich 2.500 infizierte Mails in Quarantäne gestellt. Drei Stunden danach war das Signaturen-Update fertig und konnte den Schädling in den Kunden-Mailboxen eliminieren. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen