Firewall Zyxel Zywal P1
Reiseschutz

Sicherheit

Die kleine Firewall von Zyxel im PDA-Format schützt ihren Besitzer auch auf Reisen optimal vor Hackern und Horchern. Die Stromversorgung erfolgt auf Wunsch über den USB-Port des Notebooks.

Testbericht

Firewall Zyxel Zywal P1

Zyxel zielt mit der neuen Zywall P1 auf mobile Anwender, die die Qualität und Vorteile einer Firewall-Hardware auch auf Messen oder im Außendienst nicht missen wollen. Neben einem Paketfilter ist auch ein VPN-Tunnel integriert. Trotz der kompakten Bauweise muss man nicht auf Komfort und Funktionen verzichten. Wie ihre großen Geschwister wird auch die Zywall P1 per Web-Interface konfiguriert. DHCP-Server, Remote Management, Logging und vieles mehr fehlen nicht. Lediglich ein Switch steht noch auf der Wunschliste.

Dafür hat sich Zyxel aber etwas für die Notebook-User ausgedacht, die entweder keine freie Steckdose finden oder den Netzadapter nicht mitschleppen wollen. Ein USB-Kabel, mit dem man die P1 an das Notebook anschließt, kann die nötige Energie liefern. Außerdem legt der Hersteller noch eine nützliche Tasche bei.

Per Firmware-Update sollen demnächst auch ein Virenscanner, Intrusion-Detection und -Prevention sowie Antispam-Filter nachgerüstet werden können, die direkt auf der Hardware laufen. Dann wird die Performance zwar stark einbrechen, aber da normalerweise ohnehin nur ein User mit der P1 ins Web geht, sollte das angesichts der wertvollen Zusatzfunktionen zu verschmerzen sein.


Fazit

Firewall Zyxel Zywal P1

Die kompakte, flache Firewall sorgt auch unterwegs für ein sicheres Gefühl beim Kommunizieren übers Internet. Außendienstler werden neben der Stateful-Packet-Inspection-Firewall vor allem den VPN-Tunnel zu schätzen wissen.

Plus
– Firewall- und VPN-Hardware im PDA-Format
– über Firmware-Update auch Antivirus, Spamschutz und IDP möglich

Minus
– leider (noch) kein Switch

Info
Hersteller: Zyxel
Vertrieb: Ingenieurbüro Engelhardt
Preis: 199 Euro