Computex 2005: Neue Technologie will Lautsprecher durch Tische und Wände ersetzen

KomponentenWorkspaceZubehör

Das taiwanesische Unternehmen Sinbon will mit einem neuen Gerät Lautsprecher überflüssig machen. Stattdessen sollen glatte Oberflächen wie Tische, Wände und Fenster als Resonanzflächen genutzt werden.

Sinbon Electronics hat laut DigiTimes auf der Computex-Messe in Taipeh ein Gerät namens Q-Voix vorgestellt, das den Einsatz von Lautsprechern revolutionieren soll. Q-Voix nutzt plane Oberflächen als Resonanzkörper und verwandelt sie in Lautsprecher. Dazu wird das Gerät lediglich mit einem Audio-Gerät verbunden und dann auf einer glatten Oberfläche platziert. Das Gerät verfügt außerdem über ein eingebautes Mikrophon, das unter anderem für Video-Konferenzen gedacht ist.

Sinbon will im September mit der Massenproduktion von Q-Voix beginnen und das Gerät zu einem Preis von weniger als 100 US-Dollar auf den Markt bringen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen