BenQ kündigt Preissenkungen für 16x-DVD-Brenner an

KomponentenWorkspace

Der Hardware-Hersteller BenQ hat für die zweite Jahreshälfte 2005 deutlich niedrigere OEM-Preise für 16x-DVD-Brenenr angekündigt. Experten erwarten, dass dadurch auch auf andere Produzenten ein steigender Kostendruck zukommt.

BenQ will laut DigiTimes den Abgabepreis für 16x-DVD-Brenner an Hersteller, die diese Geräte in ihren Produkten einsetzen, von derzeit etwa 45 bis 50 US-Dollar auf 40 Dollar senken. Diese Maßnahme soll im nächsten, spätestens aber im letzten Quartal des Jahres stattfinden.

Es wird erwartet, dass Pioneer und Sony als einzige japanische Unternehmen mit eigener Produktion daraufhin die Herstellung von DVD-Brennern outsourcen werden, da der Kostendruck zu hoch werde. BenQ beabsichtigt, in diesem Jahr insgesamt 15 Millionen DVD-Brenner mit unterschiedlicher Geschwindigkeit auszuliefern, was das Zweieinhalbfache des Umsatzes im Jahre 2004 wäre. (dj/ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen