Sony testet neuen CD-Kopierschutz

KarrierePolitikRechtSicherheit

Um den Verbraucher nicht zu sehr einzuschränken, soll der Kopierschutz eine bestimmte Anzahl Kopien erlauben.

Sony BMG hat zehn CDs veröffentlicht die mit einem neuen Kopierschutz versehen sind. Dabei kommt eine neue DRM-Software (Digital Rights Management) zum Einsatz, die dafür sorgt, dass die CDs begranzt kopierbar sind. Der User kann eine bestimmte Anzahl von Privatkopien erstellen, von wiederum sollen aber keine weiteren Kopien angefertigt werden können.

Der Teil des Kopierschutzes, der das Kopieren der Kopien verhindert nennt sich “Extended Copy Protection” und wurde von der britischen Firma First4Internet entwickelt. Sony möchte damit die Kunden nicht zu sehr einschränken, aber auch der Piraterie entgegen wirken. Die normale Vervielfältigung für den Eigenbedarf will das Unternehmen nicht verhindern.

Welche CDs, die in den USA seit März auf dem Markt sind, mit dem neuen DRM ausgestattet sind, wurde nicht bekannt gegeben. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen