Windows XP – Registry
Speicherverwaltung optimieren

BetriebssystemData & StorageOffice-AnwendungenSoftwareStorageWorkspace

Selbst bei Windows-Systemen mit Arbeitsspeicher von 1024 MByte oder mehr quittieren speicherhungrige Programme wie Photoshop den Dienst mit der Meldung, dass zu wenig Arbeitsspeicher verfügbar sei


Arbeitsspeicher ___

Selbst bei Windows-Systemen mit Arbeitsspeicher von 1024 MByte oder mehr quittieren speicherhungrige Programme wie Photoshop den Dienst mit der Meldung, dass zu wenig Arbeitsspeicher verfügbar sei. Und das, obwohl keine andere Anwendung geöffnet ist. Schuld ist die Windows-Speicherverwaltung, die einmal von Anwendungen beanspruchten Speicher nach dem Beenden nicht wieder vollständig freigibt und Fragmente hinterlässt. Um dies zu verhindern, öffnen Sie die Registry, navigieren zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\Soft ware\Microsoft\Windows\Current Version\Explorer, legen einen neuen REG_SZ-Wert mit dem Namen Always UnloadDLL an und weisen diesem den Wert 1 zu. Damit werden die DLLs beim Beenden des jeweiligen Programms sofort wieder aus dem Arbeitsspeicher entfernt. Das Freeware-Tool Free-RAM XP Pro (www.yourwaresolutions.com) behebt diesen Mangel übrigens automatisch im Hintergrund.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen