Künftiges Kerngeschäft beschert Web.de Verluste

NetzwerkeSoftwareZusammenarbeit

Zwar arbeiten die Bereiche E-Mail und Portal profitabel ? allerdings sollen diese an United Internet verkauft werden. Der verbleibende Telekommunikationsbereich sorgt dagegen für rote Zahlen.

Im ersten Quartal 2005 konnte Web.de seinen Umsatz auf 12 Millionen Euro steigern und einen Gewinn von 0,5 Millionen Euro erwirtschaften. Verantwortlich für die positiven Zahlen sind jedoch das Internet-Portal und die Mail-Dienste, welche vom Konkurrenten United Internet übernommen werden. Der Web.de verbleibende Geschäftsbereich Web-Telekommunikation schneidet deutlich schlechter ab: Während der Umsatz ungefähr auf dem niedrigen Vorjahresniveau lag, sorgten Investitionen für ein negatives Ergebnis von 2,3 Millionen Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen