Zurück zu den Wurzeln: PalmOne soll wieder Palm heißen

WorkspaceZubehör

Für einen zweistelligen Millionenbetrag hat PDA-Fabrikant PalmOne die Namensrechte an der Marke Palm, die man sich bislang mit der abgesplitteten Software-Sparte PalmSource geteilt hatte, zurückerstanden.

PalmOne strebt nach Veränderung. Nachdem man in den letzten Monaten von Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) auf dem Markt für PDAs als Marktführer abgelöst wurden (wir berichteten), versucht das Unternehmen sein Image aufzupolieren.

Hauptansatzpunkt hierbei ist die Zurückbenennung des Unternehmens in Palm. Um dies zu realisieren hat PalmOne für rund 30 Millionen Dollar die 55 prozentigen Anteile der Firma PalmSource an der Marke Palm erworben. Der Betrag soll über dreieinhalb Jahre in Raten beglichen werden. PalmOne und PalmSource entstanden bei der Aufsplittung des Palm-Konzernes im Jahr 2003. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen