Spyware in USA vor Verbot

SicherheitSicherheitsmanagement

Das US-Repräsentantenhaus beschloss ein Gesetz gegen Spyware, Zustimmung des Senats gilt als sicher.

Mit grosser Mehrheit beschloss das US-Repräsentantenhaus zwei Gesetze gegen Spyware: wer in Zukunft Schnüffelprogramme auf fremden Rechnern installiert, um Bankdaten und Passwörter auszuspähen, Benutzerprofile aufzuzeichnen oder auch nur unverlangte Werbung anzuzeigen, kann mit Geldstrafen in Millionenhöhe und Gefängnis bis zu zwei Jahren belegt werden.

Die Zustimmung des Senats gilt als sicher, so dass die beiden Gesetze in Kürze vom Präsidenten unterzeichnet werden können.

Zumindest die Werbeindustrie dürfte dadurch einen Teil ihrer Twilight Zone verlieren, professionelle Internetbankräuber dürften die Massnahmen weniger beeindrucken. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen