Markenrechtsprobleme für Security-Software

SicherheitVirus

Der Dosenfleischhersteller Hormel hat das Markenrecht für das Wort Spam auch auf Software ausgedehnt.

Der US-amerikanische Dosenfleischproduzent Hormel besitzt schon länger die Markenrechte am Wort “Spam” – solange es sich wirklich um Dosen handelt.

Jetzt gelang es dem Unternehmen, das für seine “irrationalen Entscheidungen” bekannte US Patent and Trademark Office (USPTO) zu einer Ausweitung des Namensschutzes zu überreden: fortan bezieht sich dieser auch auf Software.

Tatsächlich hat Hormel 1937 das Wort Spam erfunden: als Zusammenziehung aus “Spiced Ham”; jetzt haben bereits Hersteller von Anti-Spam-Software juristischen Ärger, da Hormel durch die Spam/Anti-Spam-Diskussion seine Produkte in Misskredit gebracht sieht. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen