Neuer Netscape-Browser soll Phishing ein Ende bereiten

BrowserNetzwerkeWorkspace

Mit der neuen Browser-Version will Netscape offenbar vor allem das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der Internet-Nutzer befriedigen. So soll vor allem der Betrugsstrategie des Phishing ein Riegel vorgeschoben werden.

Nachdem der einstige Marktführer Netscape nur noch einen Anteil von 1,11 Prozent am Browser-Geschäft hält, soll Version 8 vor allem vom Phishing verunsicherte Omline-User gewinnen.

So soll Netscape 8 eine Liste von gefährlichen Websites einhalten, die dem Phishing dienen. Wird eine solche Site aufgesucht, erhält der Nutzer eine Warnung; entscheidet er sich dafür, trotzdem fortzufahren, wird Java deaktiviert und die Annahme von Cookies verweigert.

Um unterschiedlichste Websites darstellen zu können, verfügt Netscape 8 über zwei Rendering-Engines, wie sie einerseits im Internet Explorer und andererseits in Firefox und früheren Netscape-versionen verwendet wurden. (dj/fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen