Office 12 kommt 2006: VoIP-Telefonie, Instant Messaging und Gruppenfunktionen

Office-AnwendungenSoftware

Der erste Einfluss der gekauften Firma Groove Networks macht sich durch die VoIP-Funktionen bemerkbar.

Bill Hilf, Mitglied von Microsofts Platform Strategy-Team, kündigte auf dem Gartner Symposium/ITxpo in San Francisco “Office 12” an – zuvor waren bereits inoffizielle Veröffentlichungen zum Thema in Umlauf geraten.

Microsoft hält mit der Ankündigung seinen eigenen Zeitplan ein – bei Software ungewöhnlich – und will in dem Tool kollaboratives Arbeiten extrem erleichtern. Dazu werden Groupware-Funktionen, VoIP-Telefonie, Instant Messaging und erweiterte XML-Schnittstellen integriert. Groove Networks, ein Unternehmen von Lotus-Notes-Entwickler Ray Ozzie, das inzwischen Microsoft gehört, spielt dabei eine große Rolle. Die auf Peer-to-Peer-Technik basierende Kollaborations-Software des Tüftlers fließt in das neue Office ein. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen