Windows XP für Entwicklungsländer läuft nicht auf Pentium 4

Software

Divide et Impera: Ein spezielles, verbilligtes Windows XP für Drittweltländer wird nicht auf Pentium 4 und Athlon laufen.

Speziell für Länder mit geringem Durchschnittseinkommen wie Indien, Thailand, Indonesien, Malaysia, Russlan, Brasilien hat Microsoft die Windows XP Starter Edition im Angebot.

Diese verbilligte, vereinfachte Ausgabe soll nach Ansicht von Microsoft sowohl kopierte Windows-Versionen als auch Linux zurückdrängen. Jetzt veröffentlicht ein grosser indischer Computerhersteller, Zenith Computers, die Ergebnisse eigener Experimente mit der Drittwelt-Windows-Version. Bei der Installation prüft das Billig-Betriebssystem die Prozessor-ID.

Wird dabei ein Intel Pentium 4 oder AMD Athlon festgestellt, verweigert das System seine Arbeit, anders als bei Intel Celeron, AMD Duron oder Chips des taiwanischen Anbieters VIA. Besitzer eines leistungsfähigen Computers können sich nach Ansicht Microsfts wohl auch ein Vollpreis-Betriebssystem leisten. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen