Microsoft Xbox 360 offiziell vorgestellt

KomponentenWorkspaceZubehör

Technische Daten machen jeden PC neidisch, Doppelrolle als Spielkonsole und Multimediazentrale.

Microsoft stellte den Nachfolger der Xbox – mit dem Namen Xbox 360 – offiziell vor. Um genau zu sein: es gab ein weisses Gehäuse mit Zubehör zu sehen und einige beeindruckende technische Spezifikationen.

Von einer Demonstration der tatsächlichen Leistung ist das Gerät noch weit entfernt. Im Innern der konkav geformten Schachtel mit unverfehlbarem, extragrossen Einschaltknopf kümmern sich insgesamt drei Doppelkern-PowerPC-Chips mit je 3,2 GHz Arbeitstakt um die Datenverarbeitung; die installierte Prozessorleistung schlägt also jeden aktuellen PC.

Im Vorgängermodell arbeitete noch ein 733 MHz schneller Pentium 3. Der Arbeitsspeicher wurde von 64 auf immerhin 512 MByte aufgestockt, die Festplatte von 8 auf 30 GByte. Das DVD-Laufwerk kann nun ohne weiteres Zubehör Filme abspielen; dieses Feature findet man auch bei Konkurrenzmodellen wie der Sony Playstation 2.

Als Controller sind bis zu vier drahtlose Gamepads vorgesehen. Es ist damit zu rechnen, dass Microsoft in der nächsten Zeit und angesichts der nahenden E3 weitere Details bekannt geben wird. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen