Dunkle Materie in US-Glasfasernetzen

Netzwerke

Weniger als 5 Prozent der Glasfaserkapazität werden für Datenübertragung genutzt, 10 Prozent fürs Fernsehen – und 85 Prozent bleiben ungenutzt.

Mangel an Bandbreite? Nein, Mangel an der Ausnutzung: Noch immer wird ein Großteil der US-Glasfasernetze nicht genutzt,wie das Wall Street Journal berichtet. Im Vergleich mit der “dunklen Materie” im All schreiben die Wirtschaftsredakteure von der ungeheuren Verschwendung der Netze – fast wie in der Weltraumforschung wissen vermutlich die meisten nicht, dass sie die Kabelnetze auch für Datenübertragung buchen können. Aber auch die Betreiber nutzen ihr Potenzial zu wenig aus – sie vermarkten ihre Leitungen oft nur fürs Fernsehen. Kein Wunder also, dass die USA Angst haben, ihre Führungsrolle in der IT-Industrie langsam zu verlieren. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen