Freemail-Dienst von AOL mit 2 GByte Speicher

NetzwerkeSoftwareZusammenarbeit

Auch AOL will nun bei den Freemail-Diensten mitmischen und legt gleich ordentlich los: Die Gratis-Postfächer verfügen über zwei GByte Speicherplatz.

Kostenlose Mail-Postfächer gibt es mittlerweile in rauen Mengen, so dass sich Neulinge auf dem Markt schon etwas einfallen lassen müssen: Im Falle von AOL sind das zwei GByte Speicher, und damit genau so viel wie Google neuerdings bei seinem Dienst Gmail bietet.

Der Dienst wird über Werbung finanziert und setzt einen Account für den AOL Instant Messenger (AIM) voraus. Zunächst gibt es eine Testphase, bevor das Angebot in etwa einem Monat für die Allgemeinheit geöffnet werden soll.

Mit dem AIM Mail genannten Dienst will AOL nicht nur seiner Nutzerschaft enger an das Unternehmen binden, sondern hofft auch, zusätzliche Werbeeinahmen zu generieren ? als Ausgleich für das schwächelnde Geschäft mit Internet-Zugängen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen