Neue iTunes-Version verschleiert Bugfix

SicherheitWorkspaceZubehör

Apples neue iTunes-Version enthält neben neuen Funktionen vor allem einen wichtigen Bugfix. Die behobene Sicherheitslücke erlaubte eine beliebige Programmausführung auf dem PC.

Vor kurzem noch freuten sich User über eine neue iTunes-Version, die auch Videos anbietet. Was sie nicht wussten war, dass sich in der Wiedergabe der MPEG4-Daten ein Sicherheitsloch befand, über das Angreifer beliebigen Programmcode ausführen konnten. Das Leck war sowohl in der Mac- als auch Windows-Version enthalten. Die gestern angekündigte Version 4.8 (wir berichteten), bietet also nicht nur die hübschen Videos oder tolle Funktionen für Mac-Nutzer wie die Überführung von Adress- und Kalendereinträgen auf den iPod, sondern auch den Bugfix.

Die iTunes-Version 4.8 steht in Versionen für Windows XP, Windows 2000 und MacOS X (ab der Version 10.2.8) als Download im Netz. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen