Erste Exploits für Firefox-Lücken

SicherheitSicherheitsmanagement

Wie die Journalisten von AustralianIT heute morgen meldeten, sind bereits Exploits unterwegs, die die zwei noch ungepatchten Lücken des OpenSouce–Browsers ausnutzen.

Die Programmierer, die Sicherheitslücken für ihre Hacks nutzen, werden immer schneller. Gestern erst waren die Sicherheitslücken im Firefox-Browser veröffentlicht worden, und heute gibt es bereits die ersten Exploits. Mit einer Kombination beider Fehler können Angreifer beliebigen Code auf dem angegriffenen PC ausführen, berichtete auch die Mozilla Foundation in einer Sicherheitswarnung.

Die Sicherheitsfirm Secunia stufte die Fehler als “extrem kritisch” ein, insbesondere weil der Code, der als Beispiel für Exploits gezeigt wird, online veröffentlicht wurde. Auf der Mozilla-Website werden einige Tipps genannt, wie man den Exploits vorerst entkommt – allerdings unter Verlust einiger Funktionen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen