Motorola zeigt Display aus Nanoröhren

KomponentenWorkspaceZubehör

Der US-amerikanische Elektronikkonzern stellt ein Display vor, das mit Nanotechnik arbeitet und extreme Vorteile bieten soll.

Die Entwicklungs- und Forschungsabteilung von Motorola berichtet von einer aufregenden Entwicklung auf dem Gebiet der Display-Technik.

Durch Verwendung von Kohlenstoff-Nanoröhren gelingt es den Ingenieuren der Firma, ein Display herzustellen, das die Vorteile von TFTs mit denen der Röhrenbildschirme vereinigt: NED-Bildschirme sind ebenso reaktionsschnell, farbtreu und blickwinkelunabhängig wie CRTs, können aber in umgerüsteten LCD-Fabriken hergestellt werden.

Der vorgestellte Prototyp hat 12 cm Bildschirmdiagonale und 128 mal 96 Pixel Auflösung – daraus lässt sich ein 42-Zoll HDTV-Bildscirm mit 1280 mal 720 Bildpunkten aufbauen. Motorola will die Entwicklung zur Lizenz anbieten. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen