Google beschleunigt Web

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Ein kleines Tool des Suchmaschinenbetreibers soll als Nachbrenner beim Surfen dienen ? scheint aber hinsichtlich der Sicherheit nicht ganz unproblematisch zu sein.

Google liefert mit dem Web Accelerator ein kleines Tool für Internet Explorer und Firefox, welches das Surfen spürbar beschleunigen soll. Dieser arbeitet mit einem eigenen Zwischenspeicher, um Seiten schneller ausliefern zu können und lädt zudem häufig angesurfte Websites schon vorab. Bei kleinen Änderungen werden nur diese, nicht jedoch die komplette Seite neu übertragen. Darüber hinaus übernimmt das Tool die Komprimierung der Datenübertragung und auch das komplette Management der Internet-Verbindung.

Ein kleiner Statusbalken im Browser informiert über die Arbeit des Google Web Accelerators und zeigt, wie viel Zeit gespart wurde. Das Tool befindet sich derzeit in der Beta-Phase und ist für Breitbandanschlüsse ausgelegt ? der Geschwindigkeitsgewinn für Modemnutzer soll dagegen minimal sein.

Allerdings, wer Sicherheitsbedenken hat, sollte um den Web Accelerator besser einen Bogen machen, denn Google speichert auch Cookies zwischen. Zudem erlaubt das Tool offensichtlich Zugang zu geschützten Website-Bereichen, etwa nicht öffentlichen Diskussionsforen, und kommt bisweilen mit den zwischengespeicherten Benutzerdaten durcheinander. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen