Gericht stoppt Broadcast Flag

KarrierePolitikRechtSicherheit

Ein US-Gericht hat das umstrittene Kopierschutzsignal vorerst gestoppt, mit dem das Zwischenspeichern digitaler Fernseh- und Radiosendungen unterbunden werden sollte.

Ende 2003 verpflichtete die für Radio und Fernsehen zuständige Federal Communications Commission (FCC) die Hersteller, etwa von PCs, DVD- und Festplatten-Rekordern, ab Juli 2005 das so genannte Broadcast Flag zu unterstützen. Mit diesem Kopierschutzsignal sollte verhindert werden, dass Programme beliebig aufgezeichnet werden können ? wogegen jedoch mehrere Organisationen, darunter auch die Bürgerrechtler der Electronic Frontier Foundation (EFF) klagten. Ein Gericht gab diesem Anliegen nun statt und befand, die FCC hätte mit ihrer Forderung ihre Kompetenzen überschritten. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen