Sony-UMD-Format gecrackt

KomponentenSicherheitSicherheitsmanagementWorkspaceZubehör

Die kleine Universal Media Disc, von Sony speziell für die Portable Playstation entwickelt, enthält bereits kein Geheimnis mehr.

Findigen Software-Entwicklern (volkstümlich auch als “Hacker” bezeichnet) ist es gelungen, das schwer geschützte Format der Sony Universal Media Disc (UMD) auszulesen.

Das öffnet nicht den Weg zu raubkopierten Spielen oder Filmen für die PSP, da nur Sony selbst solche Scheiben herstellen kann. Allerdings entsteht dadurch mehr Transparenz, unabhängige Developer können so zum neuen portablen Format beitragen.

Man kann allerdings nicht ausschliessen, dass in Zukunft weitere findige Software-Entwickler solche Medieninhalte durch andere Datenträger auf die PSP bringen können, was den Hardwareumsätzen sichertlich mehr nützen wird als denen mit der Software. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen